Landesarbeitsgemeinschaft Entwicklungshilfe Mali e.V.

Musik

Musiker stellen in Mali traditionell eine eigene "Kaste" dar, die jeli oder Griots. Sie übernehmen vielfältige Aufgaben in der Gesellschaft. So werden durch sie moralische Werte und traditionelles Wissen an die nächste Generation weitergegeben. Bei Hochzeiten und anderen Festen preisen die Griots mit ihrem Gesang den Gastgeber, von dem erwartet wird, dass er seine Großzügigkeit entsprechend unter Beweis stellt.

Traditionelle Musikinstrumente sind z.B. die kora, eine 21-saitige Stegharfe, das balafon, ein Holz-Xylophon mit Kalebassen als Resonanzkörper, oder die berühmten djembe-Trommeln.Allerdings ist die Musik nicht nur in traditionellem Kontext von Bedeutung: Viele malische Musiker haben heute Weltruhm erlangt, darunter z.B. Boubacar Traoré, das blinde Duo Amadou & Mariam oder die Sängerin Kandia Kouyaté. Sie integrieren in ihre Musik auch viele Elemente moderner Stilrichtungen - von Jazz bis Pop - aus allen Teilen der Welt. Die malischen Musikszene ist weltoffen und international. Unter diesen internationalen Berühmtheiten sind heute auch Personen ohne jeli-Herkunft: die Zeiten ändern sich, und manche gesellschaftlichen Schranken fallen.

Eine Auswahl berühmter Musiker aus Mali

Nachfolgend haben wir Ihnen einige Videos von Musikern aus Mali zusammengestellt.
(Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz für YouTube-Videos. )

Ali Farka Touré

Der 2006 verstorbene 'Bluesman of Africa' war einer der renommiertesten Musiker Afrikas. Das Rolling Stone Magazin kürte ihn unter die einhundert besten Gitarristen aller Zeiten.

Fatoumata Diawara

Von der gefeierten Schauspielerin zur begnadeten Sängerin: Fatoumata Diawara gilt inmitten der vielseitigen, berühmten Musikszene Malis als der neue "Shooting-Star".

Salif Keita

ist einer der weltweit anerkanntesten Sänger und Songschreiber afrikanischer Pop-Musik. Einzigartig macht den direkten Nachfahren des Gründers des Malireiches Sundiata Keïta sein Ruf als die "Goldene Stimme Afrikas".

Oumou Sangaré

Die berühmte Musikerin setzt auf "Wassoulou", eine traditionelle Stilrichtung, die sich von alten Jagdliedern ableitet und oft von einer Musik-Kalebasse begleitet wird. Etliche ihrer Songs handeln von Liebe und der Ehe, besonders von der Freiheit der Wahl in den Beziehungen.

Rokia Traoré

Ihre meist in Bambara gesungenen Texte stellen vor allem soziale Themen in den Mittelpunkt. 1997 wurde sie mit dem RFI-Preis des Radio France Internationale ausgezeichnet. Ihr Album "Wanita" erklärte die New York Times 2000 zu einem der 'Alben des Jahres'. "Bowmboï" (erschienen 2003) wurde mit dem World Music Award der BBC ausgezeichnet.

Toumani Diabaté

gilt als der beste Koraspieler der Welt. Der aus einer alten Griot-Familie stammende Künstler beeindruckt sowohl mit der traditionellen Musik aus Mali als auch in Grenzgebieten zum Flamenco, Blues, Jazz und weiteren internationalen Stilrichtungen.

Boubacar Traoré

wurde von Kassonké (einer lokalen Spielart), afrokubanischer Musik und amerikanischem Blues beeinflusst. "Kar Kar", wie man ihn auch nannte, war in den 60er Jahren der "Elvis Presley" Malis. Sein "Mali Twist" erklang damals jeden Morgen im Radio.

Infos per Rundbrief

Nutzen Sie das Formular auf unserer Seite "Rundbrief-Abo", um unseren Rundbrief via Mail zu beziehen.

>> Zum aktuellen Rundbrief

Spendenkonto

VR meine Bank eG - Fürth/Neustadt/Uffenheim
BIC: GENODEF1NEA
IBAN: DE65 7606 9559 0003 2590 05
Empfänger: LAG Mali e.V.

Für Ihre Spende herzlichen Dank!